Hundeernährung

"Die Ges(h)undheit liegt im Darm"

Sunday und Scipio

 

  • Woher kommt es, dass immer mehr Hunde und Katzen Allergien haben?
     
  • Wieso haben viele Hunde und Katzen immer mehr Mühe mit richtigem Fleisch?
     
    Hunde und Katzen sind doch eigentlich Fleischfresser!
     
     

 

Die meisten Vierbeiner werden in der heutigen Zeit vierteljährlich chemisch entwurmt.  Bei jeder chemischen Entwurmung wird die Magen-Darmschleimhaut angegriffen/beschädigt, wichtige Bakterien werden zunichte gemacht und das Immunsystem wird auch beeinträchtigt. Das Problem bei der "chemischen Keule" ist, dass nicht nur schlechte, sondern auch die gesunden und wichtigen Bakterien zerstört werden.

 

Es geht dann gerne mal 3-6 Monate, bis sich die Darmflora einigermassen erholt hat. Doch dann wird meist schon wieder eine nächste Entwurmung durchgeführt! Und wenn der Hund oder die Katze dann auch noch hoch steriles Trockenfutter fressen muss, kann die ganze Geschichte kaum besser werden.

 

Vielen Menschen ist es vor allem wichtig, dass ihre Hunde einen schönen Kot absetzen. Dank der Hightech-Futtermittelindustrie ist es heute möglich, dass ein Hund trotz angegriffenem Verdauungstrakt noch einen "menschenfreundlichen Kot" ausscheiden kann. Diverse Verdauungshilfen, Darmbremsen und andere Zusätze ermöglichen dies. Eigentlich richtig perfid, oder?

 

Ich bin alles andere als ein Apostel und auch nicht grundsätzlich gegen jede chemische Entwurmung! Wenn Hunde und Katzen offensichtlich und sichtbar Würmer haben, kann man zur Chemie greifen. Aber ständig Tabletten einwerfen macht wirklich keinen Sinn und ist auch überhaupt nicht präventiv. Wer betreffend Wurmbefall unsicher ist, kann beim Tierarzt jeweils Kotproben zur Untersuchung abgeben oder Kotproben einschicken.

 

naVita herbs 1 ist eine gute Alternative, um die chemischen Keulen zu umgehen. Ich berate Sie gerne. (siehe naVita herbs Variationen)

 

Wichtig ist, dass wir uns bemühen, damit unsere Tiere eine gesunde Darmflora und somit einen intakten Darm haben. So haben sie automatisch auch ein gesundes und kräftigeres Immunsystem. Mit einem guten Immunsystem sind sie gegen Allergien und andere Probleme besser geschützt.

 

Es ist nie zu spät für eine Ernährungsumstellung!

 

Möglichkeiten, einen Darm zu sanieren sind immer gegeben.

Es ist etwas Geduld angesagt bis die Balance wieder da ist.

 

Behandlungen mit Kortison helfen schneller

(Symptombekämpfung), aber auf diese Weise ist das eigentliche Problem überhaupt nicht behoben, und es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Probleme wieder von vorn beginnen.

 

Wie ernährt man einen Hund möglichst artgerecht?

Unser kleiner Welpe Scipio Lagotto amici per sempre

 

 

Da gibt es viele verschiedene Meinungen. Leider ist es seit Jahren die grosse Mode, dass man die lieben Vierbeiner oft nur noch mit Trockenfutter ernährt. Auch bei einem fleischreichen Trockenfutter muss man wissen, dass ein Hund das 8 bis 10-fache an Wasser zu sich nehmen müsste, wenn er ständig nur Konzentrat zu fressen bekommt.

 

Als 1956 das erste Trockenfutter auf den Markt kam gab es eine klare Weisung. Es hiess, dass man dem Hund maximal 3 Wochen am Stück Trockenfutter geben darf. Heute ist es leider umgekehrt, die meisten Hunde bekommen nun täglich Konzentrat zu fressen.

 

Wir Menschen haben morgens immer einen stark konzentrierten Urin. Hunde, die nur Trockenfutter bekommen haben ständig einen starken Urin, obwohl sie viel Wasser trinken. Die 10 fache Wassermenge reicht gerade mal um das Trockenfutter (Konzentrat) zu verarbeiten. Aus diesem Grund übersäuern mit der Zeit viele Hundekörper. 

 

Mögliche Symptome der körperlichen Übersäurung die mit der Zeit auftreten können:

 

  • Gelenkbeschwerden
  • starker Zahnstein
  • Nierenprobleme

 

 

Nur Trockenfutter-Nahrung ist einfach nicht artgerecht. Oder haben Sie schon mal gehört, dass der Wolf ein Reh zuerst über den Zaun hängt und wartet, bis es "furztrocken" ist?

BESSERFRESSER
BESSERFRESSER Schlabi-Menüs in 200g und 800g
naVita Geflügel mit Kürbbis & Braunhirse Fleischmenü
naVita-Dosen sind in 200g, 400g und 800g erhältlich

Unsere naVita-Fleischdosen und auch die Schlabi-Menüs von BESSERFRESSER sind die ideale Nahrung für Ihre/n Hund/e.

naVita ist nicht irgend ein undefinierbares Nassfutter, sondern viel gesundes und richtiges (kaltabgefülltes) Fleisch in der Dose. Die Schlabi-Menüs von BESSERFRESSER sind BARF-Menüs mit Schweizer Fleisch und vielen gesunden köstlichen Zutaten.

Muskelfleisch, sowie auch wichtige vitaminreiche Innereien gehören zu einer artgerechten Ernährung.

 

Speziell geschätzt wird, dass die Doseninhalte von naVita ganz genau deklariert sind.

Auch die Innereien sind genau angegeben.

Hier ein Beispiel der oben abgebildeten naVita dog Dose

Geflügel mit Kürbis & Braunhirse:

Deklaration der Zusammensetzung der naVita Fleischmenüs

"Kaltabgefüllt" bedeutet, dass die Zutaten kalt in die Dosen abgefüllt und dann schonend gegart werden. Deshalb ist das Fleisch auch noch schön rosafarben und nicht etwa grau/braun verkocht.

 

naVita verzichtet auf jegliche Zusätze wie Vitamine, künstliche Proteine und Fette, Aromen, Farb- und Konservierungsmittel sowie Füllstoffe.

 

 

 

"Geflügel mit Braunhirse" Man sieht gut die Wildfleischstücke und die Braunhirse

"Geflügel mit Braunhirse"

Man sieht gut die Fleischstücke

Tipp:
Mit unserem Trockengemüse und den Kartoffelflocken können bei Bedarf die Menüs zusätzlich ergänzt werden.

Trockengemüse aus Rüebli, Randen und gequetschten Erbsen

Trockengemüse aus Rüebli, Randen und gequetschten Erbsen

Mit warmem Wasser einweichen und unter das Fleisch ziehen, ideal auch in Kombination mit den Kartoffelflocken

Kartoffelflocken

Kartoffelflocken

können sowohl aufgeweicht mit warmem Wasser als auch trocken ins Fleisch gegeben werden

Auch die verscheidenen Würste sind eine ideale Abwechslung für unsere Hunde und Katzen.

 

Die Würste sind schnittfest, beliebt in den Hundeschulen, auf Wanderungen und für die Ferien sehr praktisch.

75% reines Schweizer Rindfleisch mit Hirse

Diverse Würste mit reinem Schweizerfleisch für Hunde & Katzen


Als Vollnahrungsmittel, für unterwegs, zum Arbeiten, Belohnung und einfach zum Fressen gern;-)